Norwegen Recap

Tipp: Bildslider ganz ansehen!

16. März 2022
Hier die letzten Worte sowie Fakten zu unserer Norwegen Reise. Wir fassen hier nochmal die wichtigsten Punkte und unsere Highlights zusammen, würdigen noch ein paar VIPs und nennen die wichtigsten Zahlen.
Außerdem gibts für jeden einzelnen Tag ein Lieblingsfoto von uns, sowie DAS beste Foto der ganzen Reise.

Anja:

Liebeserklärung an NORWEGEN & unseren Road-Trip im März 2022:

NORWEGEN – du hast mir mein Herz gestohlen mit deinen unzähligen roten Stelzenhäuschen auf den Lofoten, deinen majestätischen Fjorden, den faszinierenden Nordlichtern und den vielen herzlichen Menschen, die dich ihr Zuhause nennen dürfen. Natürlich bist du auch mal rau und unbarmherzig mit deinen Schneemassen, eisigen Straßen und deinem ab und zu erbarmungslos schlechten Wetter. Doch wenn man dich versteht und sich auf dich einlässt, bist du durchaus zu bändigen. Die vielen Eindrücke die du uns geschenkt hast, sind Erinnerungen die bleiben.

Ob unser Besuch bei den Sami-people, welche uns einen großen Einblick in ihre traditionelle Welt und ihr Leben erlaubt haben. Von deren Rentieren hätten wir am liebsten ein paar zurück mit nach Deutschland verfrachtet.

Auch deine schöne Stadt Tromsø haben wir sehr lieb gewonnen und uns von ihren besonderen Plätzen verzaubern lassen.

Du hast uns deine vollkomme Schönheit so oft offenbart, seien es die Nordlichter am Nordkap, das Panorama der Lyngenalpen oder die Sonnenuntergänge in Honningsvag, dass ich hier gar nicht alles aufzählen kann.

In deine kulinarische Welt sind wir ebenfalls eingetaucht, mit Rentier-Gulasch, selbstgefangenem Kabeljau, Wal & Elch, zubereitet von Johnny Trasti, in der Unterkunft Trasti & Trine.

Deine Tierwelt durften wir kennenlernen im Polaria in Tromsø, dem Polar Park in Bardu und auch in freier Natur. Gezeigt hast du uns Seelöwen, Rentiere, Elche, Luchse, Bären, Wölfe, Polarfüchse, Rehe, Fische, Möwen, eine Königskrabbe, jede Menge Huskys und viele mehr.

Eine große Portion Liebe lassen wir hier, für die Huskys in der Trasti & Trine Unterkunft und für die Hundis von Holmen Huskys, welche uns über Stock und Stein durch Norwegens Wälder gezogen haben.

Ein Erlebnis war auch unsere Königskrabben-Experience mit einigen lustigen Zwischenfällen und netten Gesprächen mit unsrem lieben Tour-Guide-Girl.

Mit einem lachenden und einem weinenden Auge sagen wir also nun Tschüss, Bussi und Baba, wie unsere österreichische Bekanntschaft vom Nordkap sagen würde, um mit unendlichen Erinnerungen und Erfahrungen unseren Heimweg nach Deutschland anzutreten.

Bis bald NORWEGEN! 🤍

Julian:

Meine Worte zu dem Norwegen Urlaub 2022 im März.

Nach circa einem halben Jahr reise ich schon wieder in ein nordisches Land, letztes Mal war es noch Island im Sommer und dieses Mal ist es Norwegen im Winter.

Ich will und kann die Urlaube / Länder gar nicht miteinander vergleichen und dennoch sind bzw. waren sie sehr ähnlich.

Wie zu erwarten war Norwegen um diese Jahreszeit sehr kalt, immer zwischen -5 Grad und 5 Grad, aber darauf konnten wir uns gut vorbereiten, sowie auf die Wetterverhältnisse mit Schnee, Regen, Eis und Wind oder alles in Kombination.

Es war mal wieder ein teurer Urlaub aber wenn man etwas erleben und sehen will, darf man schon ein bisschen etwas ausgeben. Die Menschen sind alle sehr freundlich und hilfsbereit. Die Fahrten zwischen den einzelnen Zielen zogen sich, obwohl es von den Kilometern her gar nicht so weit war.

Die Landschaft mit den Bergen, Meer und Schnee war einfach dauerhaft atemberaubend. Mein großes Ziel war es die Nordlichter zu sehen und tatsächlich, wir haben es geschafft, sogar drei Tage in Folge und wir hatten so ein cooles Haus. Ich konnte sogar während des Einschlafens die Polarlichter anschauen.

Ich habe mir extra für den Urlaub eine Sony Alpha 7 gekauft und habe es nicht bereut, ich habe sehr viele schöne Bilder gemacht und ein bisschen “Touri” steckt doch in uns allen.

Im Großen und Ganzen hat mir der Urlaub sehr viel Spaß gemacht und ich konnte einiges an Erfahrung dazu gewinnen.

Jonas:

Spoiler: Norwegen ist wunderschön!

Die Reise kann man jedem empfehlen, der etwas Geld angespart hat, denn am Geldbeutel wirds definitiv nagen! Und zwar richtig, das ist schlimmer als in der Schweiz. 😛

Die Landschaft sowie die (meisten) netten Einheimischen machen das ganze aber sofort wieder wet. Atemberaubend schöne Landschaften, unendlich lange Straßen umgeben von Natur und noch mehr Natur. Das Paradies, für jemanden der es mag das unberührte Land zu sehen, denn genau das ist der Norden von Norwegen!

Man sollte defintiv mit einem Mietwagen reisen, ideal wäre hier aus meiner Sicht sogar ein Tesla. Es gibt keine langen Strecken, sie dauern nur lange, und die Supercharger sind im Norden mehr als gut ausgebaut. So kann man wirklich problemlos reisen!

Empfehlenswert sind zu den kalten Monaten Spikes, an den Füßen und am Auto, bei guten Wetterbedingungen gehts aber auch ohne, wir haben es die meiste Zeit auch ohne gehandhabt. 😊

Das endlose Land habe ich nun in Schnee gehüllt gesehen, vielleicht komme ich noch einmal wieder, um es in grün zu bewundern! Dann statte ich Eva auf jeden Fall einen längeren Besuch ab.

VIPs:

Eva & Asta

Eva blieb uns wohl allen im Kopf. Super nette Person, viele lustige Geschichten zu erzählen und eine Künstlerin mit viel Talent! Stattet ihr AUF JEDEN FALL einen Besuch ab, das lohnt sich! Ebenso natürlich ihrer Mitarbeiterin Asta, welche ihr in der Gallery in Honningsvag findet.

Tromsö Typ

Der Tromsöööö-Typ auf dem Angelausflug aus München ist definitiv auch eine Erwähnung wert. Er hat leider ein wenig Spott von uns bzgl. des „Ös“ für Tromsø kassiert, was sich im Nachhinein jedoch als richtig heraus stellte. Naja, Tromso klingt trotzdem besser als Tromsöööö… sorry buddy.😂

Tilla Lien Larsen (Skarungen Rezeptionistin)

Die Rezeptionistin im Skaarungen, welche uns einen easy hike versprochen hatte… Glaubt ihr kein Wort! Liebenswerte Person mit viel Charme. Die restlichen Ausflugsziele waren jedoch wunderbar 🥰

Marco & Lewis

Marco der lässigste Guide überhaupt! Ich meine… seht ihn euch an. Man sieht es ihm einfach sofort an! Lewis ein Genie und Wissenspaket in Sachen Huskys & klasse Typ.

Skarungen Rezeptionist

Und schon wieder erwischt es einen vom Skaarungen-Team. 😂 Du wolltest viel mit uns plaudern, doch wir wollten doch einfach nur bezahlen. 😥 Es hat trotzdem Spaß gemacht und ist in Nachhinein immer wieder ein Lacher wert!

Johnny der Koch

Johnny Trasti – du wirkst auf den ersten Blick vielleicht wie die vermenschlichte Version der Grumpy Cat. Aber du bist viel netter als du wirkst! Mit deinen unglaublichen Kochkünsten verzauberst du die Gaumen deiner Gäste und ebenso zauberst du ihnen ein Lächeln mit deinem familiären Camp Trasti & Trine ins Gesicht!

Harald aus Graz +1

Harald! Deinen Namen kennen wir, weil du uns deine E-Mail-Adresse gegeben hast, für eure Fotos mit den Polarlichtern. Deine Begleitung war zwar leider nicht sehr gesprächig, du dafür umso mehr. Ohne den grandiosen Tipp des Aurora und Fjord-Views hätten wir die Polarlichter in dieser Nacht wohl im Hotelzimmer versäumt. Riesen Danke! ♥️

Mädel mit King-Crab

Leider ist uns dein Name entfallen. Du hast uns aber mit einem Festmahl der King-Crab, sowie vielen aufschlussreichen Fakten hierüber bereichert. Und das obwohl du (schätzungsweise) ein paar Jahre jünger warst als wir. 😋

Vidar vom Boot

Vidar du geiler Typ! Hast uns die Bootsfahrt versüßt, einen gefangenen Delfin gerettet und uns den Münchenern (Mr. Tromsöööö und Begleitung) vorsgestellt, welche unser Abendessen gesichert haben! Du bist die Definition von einem Seemann und echten Norweger. Und den Schuhlöffel hast du gekonnt wohl immer parat! 😎

Nun kommen wir zu den Fakten!

Zurückgelegte Kilometer 2.781 km

Zurückgelegte Schritte (wenn das iPhone dabei war)

 

Jonas: 111.886
Julian: 143.910
Anja: 7 oder 811.621 Pinguin Schritte
Insgesamt verbratenes Vermögen 7.038,64 €
Tankkosten 306,15 €
Fahrzeit insgesamt ca. 38 Std.
Toyota Durchschnittsverbrauch 4.8 Liter
Geschossene Bilder 676 iPhones
2.328 Jonas
2.581 Julian
253 Anja, dann war der Speicher voll 😪
Anzahl Polaroid Bilder 27
Anzahl rassistische Polaroid Bilder 1
Anzahl in Schnee einbrechen
Arschtritte von Rentieren 36
Getrunkene Gin Tonics zu wenig!
Ungewollt zurückgelegte Meter durch rutschen zu viele!
Anzahl Aufrufe lustigstes Instagram Video AUAA
Anjas verbrauchte Taschentücher 163
Länge Videomaterial 6 Stunden, 56 Minuten und 40 Sekunden
Speicherplatz alle Medien 2.461+ GB
Drohnenflüge 5
Verspeiste Cheez Doodles 18942
Anzahl Naps von Anja nicht in Zahlen messbar

Lieblingsunterkunft

Anja Trasti & Trine
Julian Trasti & Trine
Jonas Trasti & Trine

 

Lieblingsbild 01.03 – Schmuggelware

Anja

Julian

Jonas

Lieblingsbild 02.03 – Tromsø Drift

Anja

Julian

Jonas

Lieblingsbild 03.03 – Von der Herde auf den Teller

Anja

Julian

Jonas

Lieblingsbild 04.03 – Mlem 😋

Anja

Julian

Jonas

Lieblingsbild 05.03 – Hier riechts nach Fisch

Anja

Julian

Jonas

Lieblingsbild 06.03 – Welches Wetter hätten Sie gerne?

Anja

Julian

Jonas

Lieblingsbild 07.03 – Quite Easy

Anja

Julian

Jonas

Lieblingsbild 08.03 – Rot

Anja

Julian

Jonas

Lieblingsbild 09.03 – Pepsi

Anja

Julian

Jonas

Lieblingsbild 10.03 – Auf in den Norden

Anja

Julian

Jonas

Lieblingsbild 11.03 – Grün, Grün, Grün

Anja

Julian

Jonas

Lieblingsbild 12.03 – Gallery

Anja

Julian

Jonas

Lieblingsbild 13.03 – Hüa

Anja

Julian

Jonas

Lieblingsbild 14.03 – Nickerchen

Anja

Julian

Jonas

Lieblingsbild 15.03 – Putzen könnter selber!

Anja

Julian

Jonas

Lieblingsbild des gesamten Trips

Anja

Julian

Jonas

over n out

0 Kommentare